Sportmediziner erweitert Leistungsspektrum in orthopädischer Praxis

Verstärkung für das Team der orthopädischen Praxis am St. Vincenz-Krankenhaus Diez: Dominik Wilkens, Leitender Oberarzt des Zentrums für Orthopädie und Traumatologie am St. Vincenz Limburg, erweitert hier ab 15. August das Sprechstundenangebot. Der medizinische Schwerpunkt des erfahrenen Facharztes für Orthopädie und Unfallchirurgie liegt dabei vor allem auf der sportmedizinischen Betreuung von Patient:innen und der damit einhergehenden Behandlung von Sportverletzungen und Überlastungsschädigungen. Darüber hinaus ist der durch die DKG* zertifizierte Kniechirurg insbesondere auf die Behandlung von Knieverletzungen spezialisiert.

Das Leistungsspektrum des Mediziners umfasst unter anderem die Behandlung von typischen Verletzungen der Knie (Schäden am Meniskus, den Kreuz- und Seitenbändern und der Kniescheiben) sowie die Versorgung von Schulter- und Hüftproblemen. Als ausgebildeter Sportmediziner verfügt Wilkens über langjährige Erfahrungen in der Betreuung von Sportler:innen aller Leistungsbereiche und verschiedenster Sportarten – u.a. fungiert er auch  als Kooperationsarzt des Landeskaders der Taekwondo Union Saar e.V..

Bei der Behandlung legt der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie großen Wert auf eine gelenkschonende und -erhaltende Therapie. So setzt Wilkens, der unter anderem über die Zusatzbezeichnung „Manuelle Medizin/Chirotherapie“ verfügt, in der Therapie, wenn möglich eine große Bandbreite an konservativen Behandlungsmethoden ein. Dazu zählen beispielsweise der Einsatz von Injektions- und Infiltrationstherapien bei typischen Sportverletzungen wie Muskelzerrungen oder Muskelfaserrissen oder manuelle Therapien bei Bewegungseinschränkungen.

Erst wenn die konservativen Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft sind, rät Wilkens zu einer Operation. Diese führt der zertifizierte Kniechirurg in enger Zusammenarbeit mit den Kolleg:innen des Zentrums für Orthopädie und Traumatologie (ZOT) am St. Vincenz-Krankenhaus Limburg durch. Diese eng verzahnte Kommunikation und Zusammenarbeit mit Ärzt:innen und Therapeut:innen des ZOTs ermöglichen eine besonders individuelle Behandlung, versichert Wilkens.

Im Rahmen der Diagnostik werde immer gemeinsam mit den Patient:innen beraten und  entschieden, welche Therapie- und Behandlungsform die richtige ist. Auch bei operativen Eingriffen ist das Credo des Chirurgen, so schonend und gelenkerhaltend wie möglich zu agieren. Trotz optimierter OP-Verfahren und modernster Implantate sei der Gelenkersatz das letzte Glied der Therapiekette. „Wenn wir operieren müssen, nutzen wir in der Regel minimalinvasive Verfahren. Das macht eine schonende und kosmetisch unauffällige Operation möglich“, erklärt Wilkens. Dazu nutzen die Operateur:innen modernster Arthroskopie-Techniken, bei denen mit kleinsten Schnitten und mithilfe einer kleinen Kamera operiert wird.

Auch die passende Anschlussbehandlung ist durch die enge Zusammenarbeit des ZOTs mit dem auf dem Schafsberg angesiedelten ambulanten Reha-Zentrum gewährleistet, sodass (nicht nur Sportler:innen) nach einer Verletzung schnell und sicher wieder in Sport und Alltag zurückkehren können.

 

Dominik Wilkens hält seine Sprechstunden in der orthopädischen Praxis dienstags und donnerstags. Eine Überweisung vom Facharzt ist für den Besuch der Sprechstunden nicht erforderlich.

Kontakt:

Praxis für Orthopädie
Adelheidstr. 2, 65582 Diez
Telefon: 06432.92 00 580
E-Mail: ortho@mvz-diez.de  

Mehr Infos zur Praxis für Orthopädie in Diez finden Sie hier.

Zurück